Zitat des Augenblicks  

Nadine, du hast keine Ahnung davon, was 'Freundschaft' bedeutet.
[U. Eisenheim]
   

Dumme Fragen  

Wie schreibt man es? Donat oder Donut, die runden leckeren Dinge...
   

Besucher  

Deine IP: 174.129.108.207
Angemeldet 0
Gäste 2
Jetzt Online
-
   

Autoren-Login  

   

Empfehlung: AdwCleaner

Details

Eines der verbreitetsten Probleme für viele Internet-Nutzer sind unerwünschte Browser-Toolbars und plötzlich massenhaft sichtbare Werbung, die sich nicht mit Hilfe der üblichen Maßnahmen (Adblocker und Scriptblocker) im Browser unterdrücken lässt und in allen installierten Browsern auch dann noch auftaucht, wenn der Browser komplett neu installiert oder das alte Browser-Profil gelöscht wurde. Neben den üblichen Werbebannern ist dies oft auch beinahe willkürlich grün verlinkter Text (Text Enhance) auf beliebigen Seiten, der beim Anklicken oder Überfahren Popupwerbung oder angebliche Gewinne präsentiert.
Hier handelt es sich um sogenannte Browser-Hijacker. Diese gelangen meist im Zuge einer unverdächtigen Software-Installation als unerwünschte Beigabe auf den PC, weil man es so eilig hatte, dass man sich das Kleingedruckte nicht durchlas, keine benutzerdefinierte Installation sondern die Standardinstallation anklickte und so nichts davon vorher abwählen konnte. Also mal wieder selbstverschuldetes Elend. Es gibt allerdings auch Software, die so eine benutzerdefinierte Installation mit Wahlmöglichkeiten gar nicht anbietet.
Wenn Virenscanner das Zeug überhaupt erkennen, dann nennen sie es Adware oder kryptisch PUA (potentially unwanted application) bzw. PUP (potentially unwanted program), also "möglicherweise unerwünscht". Meist erkennen sie es aber gar nicht.
Abhilfe versprechen alle möglichen und oft aufgeblähten Programme, meist intensiv von PC-Zeitschriften und Webportalen beworben, wie z.B. Spybot Search & Destroy usw.
Meiner Erfahrung nach, d.h. aufgrund positiven Feedbacks zahlreicher Opfer nach der Empfehlung meines alternativen Vorschlags, ist ein kleines Programm viel erfolgreicher:

AdwCleaner   (← hier klicken)

[Update 23.10.2016] Seit 19.10.2016 wird AdwCleaner unter der Regie von Malwarebytes weiterentwickelt, soll aber weiterhin kostenlos bleiben.

Die Downloadseite ist zwar in Englisch, Französisch, Spanisch und (teilweise) Deutsch verfügbar aber den fetten blauen Download-Button findet wohl jeder und nach dem Start des Programms ist dieses in Deutsch und die wenigen Optionen sind leicht verständlich.

02AdwCDL

  • Suchlauf startet eine Durchsuchung der Festplatte und das geht in der Regel sehr schnell.
  • Löschen löscht die gefundenen Adware-Komponenten (Dienste, Ordner, Dateien, Verknüpfungen, Tasks,...) samt ihren Einträgen im Autostart bzw. in der Registry und in den Konfigurationsdateien der installierten Browser. Dabei erfolgt automatisch ein Neustart des PCs.
  • Bericht öffnet im Texteditor einen gespeicherten Fundbericht, der ggf. von Laien in einem Forum zur Diskussion gestellt werden kann, falls nicht klar ist, was man löschen lassen soll.

Erfahrenere Anwender können unter Ergebnisse die gefundenen Komponenten begutachten und ggf. einzelne Funde durch Entfernen eines Häkchens von der anstehenden Säuberung ausschließen, bevor Löschen gewählt wird.
Im Menü unter WerkzeugeVerwaltung der Quarantäne kann man versehentlich gelöschte Dateien und Einträge wiederherstellen.

Ab Version 5 kamen unter Optionen einige weitere Einstellungsmöglichkeiten hinzu, um systemweite Manipulationen durch Adware rückgängig zu machen. In Version 6 wurde das Programm völlig überarbeitet.

Positiv anzumerken ist, dass das Programm beim Start seine Aktualität prüft und seine Datenbank aktualisiert (Internetverbindung vorausgesetzt) und den Anwender darauf aufmerksam macht, wenn eine neue Version verfügbar ist. Wer häufig Software installiert und dann Probleme mit Werbung bekommt, plötzlich eine andere Suchmaschine oder Startseite im Browser vorfindet, sollte AdwCleaner regelmäßig einsetzen, solange er sein Download- und Installationsverhalten schon nicht ändern will.

01AdwCUp 03AdwCleaner 07AdwCleaner 04AdwCleaner 05AdwCEx 06AdwCleanerOpt

 

 

 



HinweisVor dem Einsatz von AdwCleaner sind alle Browser-Prozesse zu beenden. Das Schließen der sichtbaren Fenster reicht nicht. Es können fensterlose Hintergrundprozesse laufen. Diese werden im Task-Manager von Windows angezeigt und müssen beendet werden. Erst dann startet man AdwCleaner als Administrator bzw. mit Adminrechten (Rechtsklick auf die EXE → Als Administrator ausführen)

Sollten nach der Bereinigung nicht alle unerwünschten Effekte im Browser behoben worden sein, kann im Falle von Firefox folgendes helfen:

Das Add-on "new tab override" holt eine Funktion zurück, die seit Firefox 41 aus Sicherheitsgründen entfernt und in neuer Form eingebaut wurde. Hier kann man nun festlegen, was genau in einem neuen Tab zu sehen sein soll.

Addon New Tab Override

Außerdem empfiehlt es sich, in den Einstellungen eine Startseite festzulegen bzw. zu kontrollieren, ob da wirklich nur EINE solche eingetragen ist und nicht die Option Fenster und Tabs der letzten Sitzung anzeigen zu wählen. Wem diese Schritte zu kompliziert erscheinen, kann statt dessen im Menü über Hilfe Informationen zur Fehlerbehebung oben rechts Firefox restaurieren. Auch das Löschen der alten Desktopverknüpfung und Anlegen einer neuen kann helfen.

Nutzer des Internet Explorers setzen den Browser über dessen Menü Extras Internetoptionen Erweitert zurück. Eine Anleitung für den Browser Google Chrome gibts auf dessen Supportseiten.

   
© Ullrich Eisenheim